Verlauf Home Pfarrgemeinde Chronik

Letzte Updates:

1)Neue News Musikverein (15.05.)
2)Neue News Musikverein (15.05.)
3)Neue News Musikverein (15.05.)
4)Neue Bilder Musikverein (15.05.)
5)Neue News Feuerwehr (23.04.)
6)Neue News Musikverein (23.04.)
7)Neue Veranstaltungen Musikverein (23.04.)
8)Neue News Sportverein (20.04.) 
9)Neue News Sportverein (16.04.) 
10)Neue News Sportverein (03.04.) 
11)Neue News Sportverein (30.03.) 
12)Neue News Sportverein (17.03.) 

Interaktiv
Anmeldung
Gästebuch
Sehenswürdigkeiten Kontakt
Forum Ihre Werbung Ortsvorsteher
Musikverein
Bürgerverzeichnis
Dorf-Chronik
Zahlen & Fakten Jugendtreff
Veranstaltungen Kindergarten
Kegelclub "Lausbuben" Stellen
Sport Unternehmensverzeichnis

Terminplaner:

mo di mi do fr sa so
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Juni 2018

Gästebuch & Forum:


Letzter Gästebucheintrag am 01.02.
Titel: Historischer Dorfrundgang
von Norbert Hayer:
Der historische Dorfrundgang ist eine Bereicherung für die Gemeinde Lü...

Letzter Forenbeitrag am 09.01.
Thema: Lob & Kritik
von Webmaster:
[bitte loggen Sie sich ein]


Letzter Kommentar:

von Alex spang:
JO JOELLE ICH VERMISSE DICH


Nächste Geburtstage:

Michael Arend (19.06.)
hat morgen Geburtstag

Josef Follmann (27.06.)
hat in 9 Tagen Geburtstag


Umfrage:

100%
80%
60%
40%
20%
0%

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?
bislang 19468 Votes
A CDU/CSU (19357)
B SPD (55)
C FDP (11)
D Die Grünen (25)
E Andere (20)

Chronik - (von 1291 bis heute)

1291
Eine Pfarrei Lüxem wird schon 1291 erwähnt (parochia ... in Luckesingin). Dies lässt darauf schließen, dass schon zu dieser Zeit ein - den wirtschaftlichen Verhältnissen entsprechendes - wohl eher bescheidenes Kirchenhaus existierte. Auf seine Existenz weisen zwei Himmeroder Urkunden von 1330 und 1476 hin, in denen eine Kirchgasse genannt wird. Über die Art des Baues informiert das Visitationsregister von 1475, das von einer Kapelle zu Loxzingen spricht. Die Mutterkirche stand in Bombogen. Patronin war nach der Visitation von 1569 Maria Magdalena; zur Kapellenausstattung gehörten ein Altar und ein Kelch. 1923/1924 erfuhr das im 16. Jahrhundert schon erweiterte Kirchlein eine nochmalige Vergrößerung, die allerdings nur wenige Jahre später den Zeitverhältnissen nicht mehr genügte. Nach teilweisem Abriss wurde an derselben Stelle ein Neubau in Querform errichtet, der 1966 konsekriert wurde. Als selbständige Vikarie besteht Lüxem seit dem 1. Oktober 1940 und als selbständige Pfarrei seit dem 1. Mai 1961.

Kontaktformular Häufige Fragen & Probleme Impressum